Schattenblick → INFOPOOL → RECHT → FAKTEN


MELDUNG/701: Aufschub für Julian Assanges Auslieferung an die USA (Pressenza)


Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin

Aufschub für Julian Assanges Auslieferung an die USA

von Redazione Italia, 27. März 2024


Der High Court in London hat gestern Julian Assange die Möglichkeit eingeräumt, bei der britischen Justiz einen weiteren Einspruch gegen seine Auslieferung an die Vereinigten Staaten einzulegen.

Die endgültige Entscheidung wurde auf den 20. Mai verschoben. Die USA haben nun drei Wochen Zeit, um zu versichern, dass Assange, der australischer Staatsbürger und nicht US-Bürger ist, den Schutz des ersten Verfassungszusatzes zur Informationsfreiheit und den Ausschluss der Todesstrafe genießt. Die britischen Richter wiesen auch einige der von Assanges Verteidigung vorgebrachten Argumente zurück, darunter den politischen Charakter des Auslieferungsantrags.

Während das schlimmstmögliche Ergebnis - die sofortige Ausreise in die Vereinigten Staaten mit einem bereitstehenden Flugzeug auf einem britischen Militärflughafen - vermieden wurde, verlängert die heutige Entscheidung die Inhaftierung von Assange im schrecklichen Belmarsh-Gefängnis und legt das Verfahren einfach auf Eis. Außerdem haben sich, wie Amnesty International anprangert, "die 'diplomatischen Zusicherungen' der Vereinigten Staaten in der Vergangenheit als haltlos und voller Schlupflöcher erwiesen."

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist es daher unerlässlich, den Druck der öffentlichen Meinung auf die amerikanischen, britischen und australischen Behörden aufrechtzuerhalten.

Stella Assange wiederholte dies heute erneut:

"Julian ist ein politischer Gefangener und die Anklagen gegen ihn sollten fallen gelassen werden."


Übersetzung aus dem Italienischen von Reto Thumiger vom ehrenamtlichen Pressenza-Übersetzungsteam erstellt.

Link zum Originalartikel:
https://www.pressenza.com/it/2024/03/lalta-corte-di-londra-concede-lappello-contro-lestradizione-di-julian-assange-negli-stati-uniti/


Der Text steht unter der Lizenz Creative Commons 4.0
http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

*

Quelle:
Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin
Reto Thumiger
E-Mail: redaktion.berlin@pressenza.com
Internet: www.pressenza.com/de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 29. März 2024

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang